Die Rückkehr des kostenlosen Google Shopping-Tools

Kostenlosen Google Shopping-Tools

Google hat gute Nachrichten für Händler und E-Commerce-Betreiber! Am 21. April gab der Webgigant bekannt, dass Anzeigen bei Google Shopping kostenlos werden.  Inmitten der Covid-19-Gesundheitskrise könnte diese Nachricht vielen Unternehmen eine zusätzliche Sichtbarkeit im Internet verschaffen.

Der Handel, ein Sektor in der Krise

Schon seit einigen Jahren ist der Vertriebssektor den immer mehr werdenden Bedrohungen aus dem Internet ausgesetzt. Der Wettbewerb ist immer härter geworden, und hat zu Ladenkonzepten geführt, die sowohl physisch als auch online präsent sind.

Der Vertriebssektor war einer der ersten, der von der Covid-19-Krise betroffen war. Digitalisierung ist für viele Unternehmer eine lebensrettende Lösung in dieser schweren Zeit.

Rückkehr des kostenlosen Google Shopping-Tools

Das Wachstum des Online-Shoppings

Die Zahl der Verbraucher, die im Internet einkaufen, nimmt stetig zu. Es fällt auf, dass User dort nach Kleidung, Spielen, Haushaltsgeräten und sogar Dekoartikeln suchen. Online-Shopping kennt keine Grenzen. Und genau das hat Google verstanden.

Im Bewusstsein der wirtschaftlichen Schwierigkeiten, welche die Gesundheitskrise vielen kleinen Unternehmen bereitet, hat Google beschlossen, Google Shopping zu einer kostenlosen Plattform zu machen.

Was genau ist Google Shopping?

Google Shopping ist ein Preisvergleichs-Tool. Google Shopping ist auf der rechten Seite Ihrer Google-Ergebnis-Seite mit einer Reihe von Produkten sichtbar, die Ihrer Suche entsprechen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen Angebote und Produkte auf eine schnelle und intuitive Weise zu vergleichen.

News Google Shopping

Kostenloses Google Shopping: eine Hilfe für Händler

Bill Ready, Direktor des Bereichs „Handel“ bei Google, hat eine wichtige Änderung im Google-Shopping-Tool angekündigt. Eine Weiterentwicklung des Werkzeugs, das zu einem völlig freien und stets von Werbung unterbrochenen Werkzeug wechselt.

Eine Aktualisierung des Tools wird für die Vereinigten Staaten Ende April, und für den Rest der Welt noch vor Ende des Jahres erwartet.

Sehr bald wird es möglich sein, Ihre Produkte kostenlos bei Google anzubieten. Ein Angebot, das es ermöglichen wird, Händler und Verbraucher auf einfache und effiziente Weise miteinander zu verbinden.

„Mit Millionen von Google-Suchanfragen für Einkäufe jeden Tag wissen wir, dass viele Einzelhändler die gesuchten Artikel auf Lager und auch versandfertig haben, jedoch online nicht gefunden werden.”

Bill Ready, Direktor des Bereichs „Handel“ bei Google

Die kostenlosen Anzeigen werden über das Google Merchant Center geschaltet. Weitere technische Informationen werden demnächst folgen. Wir werden Sie selbstverständlich so schnell wie möglich darüber informieren.

Neue Partnerschaften

In seiner Pressemitteilung kündigt Google ebenfalls neue Partnerschaften an, insbesondere mit Paypal. So wird den Unternehmen eine einfache Verknüpfung ihrer Konten,  und beiden Parteien ein sicherer Service gewährleisten.

Google erinnert auch an seine Partnerschaften mit Verkaufsplattformen wie Shopify, WooCommerce und BigCommerce. Partnerschaften, die das Produktmanagement und die Bestandsverwaltung für  Einzelhändler erleichtern.

Google Shopping & SEO

Google Shopping & SEO

Das kostenlose Google-Shopping wird es ermöglichen, auf ergänzende Weise das SEO der zum Verkauf angebotenen Produkte zu verbessern. Eine weitere Möglichkeit, die Sichtbarkeit von Websites zu verbessern. Von nun an wird es zwei Achsen geben, auf die sich das SEO fokussieren wird: SERP und Google Shopping. Eine enorme zusätzliche Sichtbarkeit.

Zum Schluss erinnern wir nochmal daran, dass Google Shopping von 2002 bis 2012 bereits kostenlos war. Dieser neue kostenlose Dienst ist auch Teil einer Kampfansage gegen den Riesen Amazon. Eine Möglichkeit, Wettbewerb auf diese Verkaufsplattform zu bringen, indem ein gigantischer Katalog von Google gekennzeichneter Produkte erstellt wird.